Aktuelles

Ettlingen, 21. Juni 2016. Platz 3 für ETTLIN LUX® Miracle beim materialPREIS 2016 in der Kategorie Innovation.

Logo_mP16_INNOVATION_3_AZ
 

 

 

 

 

 

 

Platz 3 für ETTLIN LUX® Miracle, so lautet das Urteil der hochkarätig besetzten Jury bei der diesjährigen Vergabe des materialPREIS am 9. Juni 2016 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart.

Mit dem materialPREIS prämiert raumPROBE herausragende und zukunftsweisende Materialien, die die Bedeutung von Materialität und deren Einfluss auf die räumliche Gestaltung und somit auf das menschliche Bewusstsein aufzeigen. Die Verleihung fand im Rahmen der Midissage zur Ausstellung materialANSICHTEN statt, die in Kooperation mit dem Design Center Baden-Württemberg und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH initiiert wurde.

Insgesamt 108 Einreichungen für sechs unterschiedliche Kategorien, darunter allein 33 für die Kategorie Innovation, erreichten die Juroren. Dabei belegte das lichttechnischen Spezialgewebe ETTLIN LUX® Miracle in der Kategorie Innovation einen höchst erfreulichen 3. Platz.

In ihrer Begründung hebt die Jury insbesondere den Aha-Effekt hervor, den das lichttechnische Spezialgewebe beim Betrachter erzeugt. Mit ETTLIN LUX® Miracle sei eine clevere Weiterentwicklung dieses sehr spannenden Materials gelungen. Dafür sei auch ein Blick hinter das Muster sehr zu empfehlen. Dr.-Ing. Oliver Maetschke, Vorstand der ETTLIN AG, nahm die Auszeichnung von den beiden Geschäftsführern der Materialagentur raumPROBE Dipl.-Ing. Hannes Bäuerle und Dipl.-Ing. Joachim Stumpp entgegen. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Unser Credo ist, schon heute an den Innovationen von morgen zu arbeiten. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, arbeiten wir eng mit führenden Forschungsinstituten zusammen.

mP16_784bb

Nahmen für ETTLIN den materialPREIS 2016 in der Kategorie Innovation entgegen (v. l. n. r.): Dr. Oliver Maetschke (Geschäftsführer), Annika Stirnkorb (Marketing), Gunther Frey (Bereichsleiter Vertrieb und Marketing).
Bildrechte: materialPreis 2016/Foto: Janis Rozkalns

ETTLIN LUX® ist ein Ergebnis dieser interdisziplinären Zusammenarbeit. Aber auch der enge Kontakt zu unseren Kunden, die unsere Funktionalitäten in ihre Produkte übernehmen, ist für uns ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg“, so Maetschke.

 

Mitglieder der Jury des materialPREIS 2016

Prof. Dr.-Ing. e.h. HG Merz (hg merz architekten museumsgestalter)
Prof. Sebastian Jehle (HASCHER JEHLE Architektur)
Christiane Nicolaus (Design Center Baden-Württemberg)
Christian Dorn (NCS Colour)
Kim Boris Löffler (Bollinger + Grohmann Ingenieure)
Asst. Prof. Dirk Hebel (ETH Zürich)